FAQ

Alle Fragen aufklappen Alle Fragen schliessen

Am Haus ist die Satellitenanlage fest montiert und wird vom Fernsehtechniker einmal auf den richtigen Satelliten eingestellt. Auf dem Reisemobil ist die Satellitenanlage in der Regel auch fest montiert, jedoch muss die Ausrichtung auf den gewünschten Satelliten nach jedem Standortwechsel des Fahrzeugs neu erfolgen. Hier bringen vollautomatische Satellitenanlagen einen großen Vorteil. Ein Knopfdruck genügt und das gewünschte Programm wird binnen kürzester Zeit empfangen.

Eine mobile Satellitenanlage ermöglicht europaweiten Empfang. Je nach Spiegelgröße werden die beliebten Urlaubsländer abgedeckt, so dass auch fernab der Heimat regionale Fernseh- oder Radiosender empfangbar sind. Mit einer Spiegelgröße von 85 cm (z.B. Oyster® 85) genießt man sogar auf den Kanarischen Inseln deutsches Radio + Fernsehen. Eine genaue Übersicht finden Sie unter den Empfangsreichweiten.

Die terrestrische Signalübertragung ist jeweils nur landesweit möglich. Deutsche Programme können über DVB-T ausschließlich in Deutschland empfangen werden. Somit sind z.B. in Spanien auch nur spanische Programme empfangbar. In Deutschland sind hauptsächlich Ballungszentren mit terrestrischen Programmen abgedeckt. In ländlichen Gebieten, d.h. in den Haupturlaubsregionen oder auch in Tälern ist der Empfang oft nicht gegeben. Ebenso findet man private Sender über DVB-T nur noch in großen Ballungszentren. In ländlichen Gebieten mit DVB-T Empfang stehen in der Regel nur öffentlich-rechtliche Sender zur Verfügung.

Am besten überlegt man sich vor dem Kauf einer Satellitenanlage, welche Urlaubsziele in den kommenden Monaten oder Jahren geplant sind. Grundlegend gibt es drei verschiedene Spiegel- bzw. Panelgrößen -  50 cm, 65 cm und 85 cm. Für Kurztrips innerhalb Deutschlands und den umliegenden EU-Ländern, genügt eine kompakte Flachantenne (z.B. CARO®), die mit Empfangsreichweite 4 das klassische Mitteleuropa abdeckt. Wer bevorzugt nach Spanien, Italien oder auch Norwegen reist, sollte zumindest auf eine Antenne mit der Empfangsreichweite 2 oder 3 zurückgreifen, z.B. Cytrac® DX oder Oyster® 65. Weltenbummler wählen am besten die Oyster® 85 mit SKEW, die vom Nordkap bis nach Marokko oder Griechenland nahezu alle beliebten Urlaubsländer abdeckt.

Durch die Option „SKEW“ ist die Empfangsreichweite der Oyster® tatsächlich erweiterbar. In den Randgebieten der südwestlichen und südöstlichen Urlaubsregionen muss wegen der Erdkrümmung das LNB gedreht werden. Der „Polarisationsfehlwinkel“ wird somit ausgeglichen. Die Oyster®-Anlage erkennt durch die SKEW-Funktion automatisch, in welche Richtung das LNB gedreht werden muss und justiert mittels eines speziellen Motors selbstständig nach.

Je nach Spiegel- bzw. Panelgröße ist ein unterschiedlicher Platzbedarf, den man vor der Installation in Erfahrung bringen sollte, notwendig. So verhindert man, dass die Antenne zu nah an andere Dachaufbauten oder über den Fahrzeugrand hinweg montiert wird. In manchen Fällen stellt auch die Höhe ein Problem dar. Ein Tipp: Oft rechnet man die Aufbauhöhe der Satellitenanlage (z.B. CARO® / Cytrac® DX mit 14 cm) zur Gesamthöhe des Fahrzeugs hinzu und ärgert sich dann, dass das Fahrzeug zu hoch wird um in den Carport oder die Garage zu fahren. In diesem Fall ist zu beachten, dass Dachaufbauten wie die Dachluken oder der Alkoven in der Gesamthöhe enthalten sind. In vielen Fällen passt die CARO® / Cytrac® DX als niedrigste Flachantenne also doch, da sie nur unwesentlich höher ist als eine Reling oder ein Dachfenster. Genaue Platzbedarfsskizzen finden Sie auf unserer Homepage in der Rubrik „Infomaterial“ unter „sonstige Dokumente“ oder unter Produkte –„Platzbedarf“.

Bei ten Haaft gibt es drei verschiedene Varianten:

Basis Variante - Satellitenantenne ohne Receiver

…speziell für Kunden, die nur eine Satellitenanlage benötigen und bereits einen eigenen Receiver bzw. ein TV-Gerät mit integriertem Receiver besitzen.

Top Variante - Satellitenantenne inkl. HD Receiver „Europe”

…speziell für Kunden, die einen integrierten HD Steuer-Receiver mit einfachster Bedienung und Luxusausstattung für den Empfang von allen freien HD-Kanälen, wie ARD HD und ZDF HD, haben möchten. Neben 5000 Speicherplätzen für Radio- und Fernsehsender verfügt der Receiver auch über HDMI-, USB-, Cinch- und Kopfhöreranschluss.

Premium Variante - Satellitenantenne inkl. „Oyster® TV”

…speziell für Kunden, die eine komplette Ausstattung aus einer Hand haben möchten. Dieses Premium System ermöglicht Ihnen beide Geräte mit nur einer Fernbedienung einfach und problemlos zu bedienen.

Neben der Hauptfernbedienung, die alle Funktionen abdeckt, legt ten Haaft eine so genannte Easy-Fernbedienung bei. Mit dieser vereinfachten Fernbedienung schaltet man die Anlage ein, Programme können umgeschaltet und die Lautstärke kann geregelt werden. Zudem verfügt die Fernbedienung über eine Stumm-Taste. Alle Kunden, die bisher mit den vielen Tasten nicht zurechtkamen oder Angst hatten, versehentlich eine Grundeinstellung zu verändern, können nun unbeschwert fernsehen und sich entspannt zurücklehnen.

Auch hier bietet ten Haaft eine perfekte Lösung. Die Basis Variante „Vision“-Satellitenanlagen ohne Receiver, aber mit einem intelligenten Steuergerät und einem handlichen Bedienteil. Somit kann jeder beliebige oder bereits vorhandene Receiver angeschlossen werden. Alle Satellitenanlagen aus dem Hause ten Haaft (CARO® / Cytrac® DX / Oyster®) sind auch als Basis Variante (= Vision Ausführung) erhältlich.

Über 20 Jahre Erfahrung im Bereich der mobilen Technologie machen ten Haaft Satellitenanlagen zu Qualitätsprodukten „Made in Germany“, was auch die Zertifizierung nach ISO 9001 bestätigt. Neben erstklassigen Materialien und einer stabilen Konstruktion legt ten Haaft bei den Produkten hohen Wert auf Qualität und Sicherheit, so fährt die Satellitenanlage bei Fahrzeugstart selbstständig ein. Eine bedeutende Weiterentwicklung war die sogenannte Drehkopftechnik, bei der sich nicht der ganze Antennenkörper sondern nur der Kopf dreht, womit die Anlage einen deutlich reduzierten Stromverbrauch, weniger Platzbedarf, sowie eine geringere mechanische Belastung vorweist. Das Suchen und die Identifikation des gewünschten Satelliten erfolgt auf Knopfdruck innerhalb von ca. 30 - 60 Sekunden.

Darüber hinaus bieten wir jetzt auch Fernsehgeräte, die per Systemfernbedienung komfortabel bedient werden können, an. Sie benötigen in Zukunft nur noch eine Fernbedienung für Satellitenantennen und Fernsehgeräte von ten Haaft, sofern Sie sich für Produkte aus der Premiumserie entscheiden.

Unter der Rubrik "Updates" können Sie je nach Variante und Modell ein Softwareupdate durchführen. Bitte kontaktieren Sie bei zusätzlichen Fragen ten Haaft. Die Kontaktdaten finden Sie auf unserer Homepage.

Die „Oyster® TV“ - Geräte können Sie an jede Wandhalterung anbringen, die den Vesa Standard 100 x 100mm erfüllt.

Ja, Sie können ein „Oyster® TV“ als Wiedergabegerät oder als Empfangsgerät mit jeder beliebigen Satellitenantenne benutzen. Ebenso auch für „ältere“ ten Haaft Anlagen. Allerdings werden die Tasten für die Steuerung der Antenne nicht funktionieren. Falls die Anlage auf DiseqC-Signale reagiert wird sie beim Senderwechseln auf verschiedene Satelliten reagieren und drehen. In diesem Fall muss DiseqC deaktivert werden oder passend zum Fernseher eingestellt werden.

Unter der Rubrik "Service + Partner" - Händlersuche finden Sie alle nationalen und internationalen Servicestellen und Servicepoints. Bevor Sie zu einer autorisierte Servicestelle bzw. einen Servicepoint fahren, vereinbaren Sie bitte immer zuerst telefonisch einen Termin.